Neue Graduiertenschule KleE

Das Graduiertenkolleg „Kleine erneuerbare Energiesysteme“ (kurz: KleE) wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK-BW) als eines von acht kooperativen Graduiertenkollegs bewilligt. Unsere Graduiertenschule will die wissenschaftlichen Grundlagen für eine umfassende, dezentrale Energieversorgung aus verschiedenen erneuerbaren Energiequellen schaffen. Diese Aufgabe wird von einer interdisziplinären Gruppe von Wissenschaftlern der Universität Freiburg, der Fachhochschule Offenburg, des Fraunhofer ISE und des Fraunhofer IPM bearbeitet: 15 Doktoranden werden unter Anleitung von Professoren der Universität Freiburg, der Fachhochschule Offenburg und des Fraunhofer ISE an dieser Aufgabe arbeiten. Das Programm ist multidisziplinär, der Mehrwert liegt in der multidisziplinären Struktur des Programms: die einzelnen Arbeiten sind verpflichtet, die Multidisziplinarität zu begründen und zu ordnen und den wissenschaftlichen Diskurs zu fördern.